Die Vanillekipferl sind das mit Puderzucker bestreute Gebäck vorne im Bild.

  Vanillekipferl (ergibt fast vier Backbleche)

       
  Zubereitungszeit: 45-60 Min. Backzeit: 10-15 Minuten, Mittelhitze

     

Zutaten:
250 g Butter
125 g Zucker
1 Tel. flüssiger Vanilleextrakt oder das Mark von 2 Vanilleschoten
½ Tel. Salz
375 g Mehl
200 g ungeschälte Mandeln
Backtrennpapier

Garnitur:
125 g Puderzucker
10 Pkch. Vanillezucker

Zubereitung:
1. Butter erhitzen und abkühlen lassen. Esslöffelweise den Zucker hinzugeben. Vanilleextrakt oder das Mark von 2 Vanilleschoten und das Salz hinzugeben. Das Mehl nach und nach unter den Teig kneten. Zum Schluss gibt man die Mandeln hinzu.

2. Der Teig wird nun in Alufolie gewickelt und eine Stunde in den Kühlschrank gestellt.

3. Vom Teig walnussgroße Stücke nehmen und etwa sechs Zentimeter lange Rollen formen. Jetzt kommt das Komplizierte am ganzen Gebäck (und ich meine das nicht zum Spaß): Man formt Hörnchen daraus. Das ist der Moment der Weihnachtsbäckerei, wo ich jedes Jahr mit Toben anfange. Aber lassen Sie sich nicht von dem bröseligen Teig abschrecken. Es lohnt sich!

4. Den Backofen vorheizen (Mittelhitze – ungefähr 170-200 °C; nicht wärmer!). Die Backzeit beträgt 10-15 Minuten. Das Gebäck muss gut beobachtet werden. Die Unterseite sollte nur etwas bräunlich werden.

5. In der Zwischenzeit kann man den gesiebten Puderzucker mit den 10 Päckchen Vanillezucker mischen.

6. Die Vanillehörnchen noch warm vorsichtig mit einem Kuchenmesser vom Backblech nehmen und sofort mit der Puderzucker-Vanillezucker-Mischung bestreuen.

Ein sehr nerviges und ein sehr gutes Rezept.