Die Basler Leckerli sind die schmalen
Schnittchen vorne links

  Basler Leckerli - (ca. 100 Stück)

       
  Zubereitungszeit: 1 Std. Backzeit: 12-15 Minuten, Temp.220 °C, mittlere Schiene

     

Zutaten:
375 g Akazienhonig
250 g brauner Zucker
1 ½ Eßl. Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Muskatnuss
1 unbehandelte Zitrone
100 g gehackte Mandeln
100 g geh. Haselnüsse
75 g Zitronat
75 g Orangeat
500 g Mehl
½ Tel. Pottasche
Backtrennpapier

Guss:
150 g Puderzucker
1 Pkch. Kirschwasserback
100 ml Wasser

 

Zubereitung:
1. Den Honig mit dem braunen Zucker und den Gewürzen aufkochen lassen. Rühren Sie die Masse mit dem Rührlöffel ständig durch. Vom Herd nehmen.

2. Das Zitronat und das Orangeat klein hacken; ebenso die Mandeln und die Haselnüsse. Die vier Zutaten mischen und unter die Honigmasse rühren.

3. Die Schale einer unbehandelten Zitrone reiben und der Masse hinzufügen.
4. Geben Sie nun langsam das Mehl hinzu. Die Pottasche – nach Gebrauchsanweisung – mit etwas Wasser anrühren und unter den Teig kneten.

5. Backblech mit Backtrennpapier auslegen.

6. Den Teig auf das Backblech geben. Bemehlen Sie den Teig leicht mit Mehl und wellen ihn mit einem Teigroller oder einem Wellholz aus. Ich bevorzuge den kleineren Teigroller für das Backblech. Den Lebkuchenteig über Nacht an einem kühlen Platz ruhen lassen.

7. Am nächsten Tag den Backofen auf 220 °C vorheizen. Den Teig auf der Mittelschiene 12-15 Minuten backen.

8. Den Puderzucker sieben und in einen Topf geben. Mit dem Kirschwasserback und 100 ml Wasser verrühren und aufkochen lassen. Rühren nicht vergessen. Lassen Sie den Guss etwa 10 Minuten lang einkochen. Falls die Masse von der Konsistenz her zu flüssig ist, noch etwas länger einkochen.

9. Bestreichen Sie den noch warmen Lebkuchenteig mit dem Guss. Etwas abkühlen lassen.

10. Nehmen Sie ein scharfes Messer zur Hand und schneiden damit Rechtecke, mit einer Breite von 1,2-1,6 cm, aus. Als Länge würde ich zwischen 3 und 5 cm wählen.

11. Nachdem das Gebäck richtig abgekühlt ist, in Blechdosen verpacken. Nicht zu warm, eher kühl, lagern.