In der Mitte, ganz unten, befinden sich die Ananaslebkuchen

  Ananas-Lebkuchen - (etwa 60-70 Stück)

       
  Zubereitungszeit: 1 ½ - 2 Std. Backzeit: 20 Minuten,
Temp.175 °C, mittlere Schiene

     

Zutaten:
4 Eier
200 g Zucker
1 Pkch. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g gem. Mandeln
100 g gem. Haselnüsse
1 Zitrone
(unbehandelt)
150 g getrocknete Ananas
250 g Mehl
1 Tel. Backpulver
2 Tel. Lebkuchengewürz
(siehe unten)
200 g Ananaskonfitüre
Backtrennpapier

Garnitur:
130 g Zartbitterkonfitüre
Ananasstückchen,
Ingwer oder
Mandelhälften
Oder: Ausweichvariante:
Gesiebten Puderzucker
Rum oder Zitronensaft

Zubereitung:
1. Zucker, Vanillezucker, Eier und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät locker aufschlagen. Die Masse sollte schön schaumig aussehen.

2. Unbehandelte Zitrone reiben und unterrühren. Die Mandeln und Haselnüsse ebenfalls hinzugeben und mit den Quirlen des Handrührgeräts untermengen.

3. Nun kommt das Problem mit den getrockneten Ananasstückchen. Ich kaufe sie im Reformhaus auch wenn sie schrumpelig aussehen. Die schönaussehenden sind leider alle geschwefelt vielleicht bin ich auch übervorsichtig). Sie müssen nun 100 g Ananasstücke fein hacken und der Teigmasse zugeben. Benutzen Sie ein Wiegemesser; das geht am einfachsten.

4. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls der Masse zugeben.

ErsteVariante: Legen Sie ein Backblech aus und streichen den Teig gleichmäßig darauf.
Zweite Variante: Es geht Ihnen wie mir und der Teig ist einfach zu flüssig (vielleicht zu große Eier). Nehmen Sie dann einen Spritzbeutel und eine größere Lochtülle und setzen kleine Häufchen auf das mit Backtrennpapier ausgelegte Backblech. Backen Sie das Gebäck auf der mittleren Schiene bei 175 °C 20 Minuten lang. Abkühlen lassen.

Erste Variante: Sie teilen den Teig in zwei Hälften und leben sie vorsichtig (mit dem Tortenretter) auf Ihre Arbeitsfläche. Bestreichen Sie die eine Hälfte mit der Ananaskonfitüre und setzen die zweite darauf. Kalt stellen.
Zweite Variante: Sie nehmen ein Gebäckteil, betreichen es mit der Ananaskonfitüre und setzen ein zweites Gebäckteil oben drauf. Ruhen lassen.

5. Zerkleinern Sie die Kuvertüre etwas und erhitzen Sie sie im Wasserbad. Nun kommt wieder das Ananasproblem. Auf jeden Fall sollten Sie die Ananasstückchen in Streifen oder nette Würfel schneiden. Zum Garnieren sieht die etwas geschwefelte natürlich wieder bedeutend besser aus. Meine Tochter bestand trotzdem auf der schrumpeligen Variation.

Erste Variante: den Lebkuchenteig in 2 ½ cm große Stücke schneiden.

6. Die Oberseite des Gebäcks mit der Kuvertüre bestreichen. Sie können die Lebkuchen auch einfach in die Kuvertüre tauchen. Mit den Ananasstreifen garnieren. Sie können natürlich auch Ingwer z.B. nehmen.

Gussvariante ohne Kuvertüre: Sieben Sie den Puderzucker und mischen ihn entweder mit etwas Wasser, Rum oder Zitronensaft. Zum Abschluss nett dekorieren.