Trüffeltorte - Ich habe mehrere Aufnahmen von dieser Torte. Der Film ist leider noch nicht belichtet.

 

Trüffeltorte

       
  Vorbereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden., Backzeit: ca. 50 Min., Temp.: 170 °C

     

Zutaten:
Tortenboden:
6 Eier
(170 g Eiweiß + 100 g Dotter)
100 g Zucker
100 g Butter
100 g Puderzucker
100 g Schokolade
120 g Mehl
Zitronenschale
Rum
Salz
Vanillezucker
Tortenbackform mit einem Durchmesser von 26 cm

Pariser Creme:
300 g Sahne
300 g Schokolade

Zum Tränken:
Läuterzucker:
500 g Zucker
1/2 l Wasser
1/2 Vanillestange
1 Stück Sternanis
Schale 1 Zitrone
Schale 1 Orange
Cognac

Glasur:
150 g Schokolade
80 g Nougat
Borke oder Schokoröllchen

Zubereitung:
1. Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen.

2. Die Butter langsam zum schmelzen bringen und etwas abkühlen lassen. Geben Sie die geschmolzene Butter in eine Rührschüssel. Den Puderzucker sieben und untermengen. Fügen Sie nun etwas Zitronenschale und das Mark einer 1/2 Vanilleschote, einschließlich des Salzes, hinzu. Zur Geschmacksverfeinerung können Sie gerne auch noch etwas Rum hinzugeben. Die Dotter langsam hinzugeben und alles schaumig rühren. Die Schokolade schmelzen und unterrühren.

3. Den Eischnee auf die Masse geben und vorsichtig, zusammen mit dem Mehl, unterheben.

4. Heizen Sie den Backofen auf 170° C vor. Die Tortenform gut einbuttern und mit Semmelbrösel bestreuen. Bitte eine Tortenform mit 26 cm Durchmesser verwenden. Dadurch wird die Torte höher. Den Boden 50 Min. backen. Aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen. Nach dem Erkalten zweimal waagrecht durchschneiden.

5. Geben Sie die Sahne zusammen mit der Schokolade in eine Kasserolle. Kochen Sie die Masse unter ständigem Rühren auf, bis eine Parisercreme entsteht. Sie sollte also sämig – nicht zu fest und nicht zu flüssig – sein. Die Masse abkühlen lassen. Bevor die Parisercreme ganz abgekühlt ist, bitte nochmals durchrühren, so dass sie schaumig wird.

6. Nun wird der Läuterzucker hergestellt. Geben Sie den Zucker, das Wasser, die halbe Vanillestange, den Sternanis, etwas Cognac und die Zitronen- und Orangenschale alles in einen Topf. Alles aufkochen lassen und zusätzlich weitere 5 Minuten köcheln lassen. Der Zucker muss sich vollständig auflösen. Den Läuterzucker durch ein feines Sieb gießen und abkühlen lassen. Den fertigen Läuterzucker in Flaschen abfüllen und gut verschließen. Er ist fast unbegrenzt haltbar.

7. Die Kuchenböden mit etwas Läuterzucker tränken (selbstverständlich nicht die ganze Menge).

8. Die Böden mit der Parisercreme bestreichen und zusammensetzen. Behalten Sie etwas für die Schokoladenkringel auf der Torte übrig.

9. Schokoladenkringel aufspritzen und mit Schokoröllchen garnieren. Diese kann man entweder selber herstellen oder – so habe ich es gemacht – in einem guten Schokoladengeschäft „Borke“ kaufen. Das ist eine ziemlich hochwertige Schokolade und sieht auch sehr schön aus. Sieben Sie zum Kontrast etwas Puderzucker über die Torte.