.

 

Thüringer Mohnkuchen

       
  Vorbereitungszeit: ca. 30-40 Min. Backzeit: 40-50 Min. Temperatur: 200° C mittlere Schiene

     
Hefeteig:
500 g Mehl
1 Päckchen Hefe
3 Tel. Zucker
1 Prise Salz
¼ l Milch
1 Ei
50 g Zucker

Belag:
1 l Milch
1 Prise Salz
125 g Grieß
200 g Zucker
250 g blauer Mohn
100 g geriebene Mandeln
50 g (100 g) Rosinen
abgeriebene Schale einer Zitrone
2 Eier
¼ l Milch
50 g Puderzucker

Zubereitung:
1. Geben Sie das Mehl in eine Rührschüssel. Die Hefe und das Salz hinzufügen. Die lauwarme Milch mit der zerlassenen Butter langsam einfließen lassen. Kneten Sie den Hefeteig 10 Minuten lang kräftig durch. Decken Sie die Rührschüssel mit einem Geschirrtuch zu. Der Teig sollte ungefähr auf das doppelte Volumen gehen.
2. Koch Sie 1 l Milch mit einer Prise Salz kurz auf. Geben Sie den Gries und den Zucker hinzu. Lassen Sie den Griesbrei bei mittlerer Hitze 10 Minuten ausquellen.
3. ½- ¾ l Wasser kochen und damit den Mohn übergießen. Lassen Sie ihn 10 Minuten ziehen und geben Sie ihn dann in ein Sieb zum Abtropfen. Danach lassen Sie den Mohn entweder so wie er ist oder Sie pürieren ihn in einem Mixer. Es gibt auch noch die Möglichkeit den Mohn im Mörser zu zerstampfen, damit er seinen Geschmack voll entfalten kann.
4. Geben Sie den Mohn in eine Schüssel und vermischen ihn mit der Hälfte des Griesbreis, den Mandeln, der geriebenen Zitronenschale, den Rosinen (ich nehme gerne weniger davon (50 g), während andere mehr Rosinen (100 g) vorziehen). Alles gut durchrühren.
5. Kneten Sie den Hefeteig nochmals kurz etwas durch. Belegen Sie das Backblech mit Backtrennpapier und rollen Sie den Teig hierauf aus.
6. Verteilen Sie nun sorgfältig die Mohnmasse auf dem Hefeteig. Streichen Sie die Masse mit einem Teigschaber glatt.
7. Trennen Sie die beiden Eier und geben das Eigelb unter die verbliebene Griesbreihälfte. Die Eiweiße werden in einer Rührschüssel steif geschlagen. Ziehen Sie das Eiklar vorsichtig unter die Griesbreimasse. Die Griesmasse wird nun vorsichtig auf dem Mohnkuchen verteilt. Ich nehme dazu entweder einen Gummi- oder Teigschaber oder ein Palettemesser (dazu tendiere ich). Vorsicht mit den beiden Massen! Sie sollten nicht über den Rand fließen.
Dann geben Sie den Mohnkuchen in den vorgeheizten Backofen. Der fertige Kuchen wird mit einem Holzstäbchen mehrmals eingestochen. Erhitzen Sie die Milch und träufeln Sie sie über den noch heißen Kuchen. Den erkalteten Thüringer Mohnkuchen in Quadrate oder Rechtecke schneiden und mit Puderzucker bestreuen. Fertig.