Prinzregententorte (Kuchen und Torten)

       
  Vorbereitungszeit: 20 Min. Backzeit für 1 Tortenboden: ca. 10 Min. Temp. 180° (mittlere Schiene)

     
Grundteig:
125 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
1 ungespritzte Zitrone
180 g Mehl
125 g Speisestärke
3 gestr. Tel. Backpulver
Butter oder Margarine für die Springform

Füllung:
200 g Butter
200 g Puderzucker
2 Eier
1 Pck. Vanillinzucker
40 g Kakao
100-150 g Schokoladenglasur

Zubereitung:
1. Die Butter, Zucker und Eigelb in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Abgeriebene Schale einer Zitrone zugeben. Gesiebtes Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und nach und nach in die Schaummasse sieben. Nun wird das Eiweiß steif geschlagen. Der Eischnee wird danach in den Teig gerührt.
2. Falls vorhanden – zwei Springformen, Durchmesser 22 cm, gut ausfetten und darin dünne Tortenböden backen. Die Böden sollten höchstens ½ cm dick sein. Der Teig sollte für sechs Böden reichen.
3. Die Butter erhitzen und etwas erkalten lassen. Danach mischt man die noch flüssige Butter mit dem gesiebten Puderzucker, den 2 Eiern, dem Vanillinzucker. Zum Schluss noch den Kakao hinzufügen (ich sieben diesen auch immer).
4. Die Böden werden nun mit der fertigen Creme bestrichen und aufeinandergesetzt. Den letzten Boden nicht bestreichen!
5. Die Schokoladenglasur nach Anweisung auf der Verpackung zubereiten und damit die Torte überziehen. Die Glasur sollte möglichst glatt aufgetragen werden.

So, die Prinzregententorte wäre hiermit prinzipiell fertig. Wenn man möchte kann man sie noch hübsch mit Sahnekringel (etwas Kakaopulver unter die Sahnemasse mengen, damit sie farblich zur Torte passt) garnieren. Im Handel gibt es auch passende Schokodekorationen oder Pralinen für oben drauf. Man kann auch Puderzucker mit Kakao und Rum, Wasser oder Cognac mischen und ein hübsches Barockmuster auf die Torte spritzen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt; außer farblicher Unpässlichkeiten.