Hier sollte normalerweise die Fotographie des einfachen Orangenkuchens sein. Nimmt man eine Gugelhupfform, dann sieht der Kuchen fast identisch aus; er hat nur in der Mitte kein dunkles Muster.

  Einfacher Orangenkuchen

       
  Vorbereitungszeit: ca. 30 Min., Backzeit: ca. 1 Std., Temp.: 170 °C

     
Grundteig:
200 g Zucker
200 g Butter
3-4 Eier
400 g Mehl
2 Tel. oder 1 Pck. Backpulver
geriebene Schale von 1 Zitrone
geriebenen Schale und den
Saft von einer unbehandelten Orange
1 Tasse gewürfeltes Orangeat
3 Eßl. Orangenlikör
Kranz- oder Gugelhupfform
Zubereitung:
1. Zucker und geschmolzene Butter schaumig rühren. Die Eier (ich nehme immer 4 Eier) langsam nacheinander hinzufügen und weiterrühren.
2. Mehl und Backpulver sieben und vermischen und unterrühren. Nun die Zitronenschale zufügen. Als letztes gibt man die Milch hinzu (ich würde sie nicht eiskalt aus dem Kühlschrank nehmen).
3. Orangensaft, Schale und Orangeat in den fertigen Teig rühren.
4. Nun – wie üblich – die Kranzform mit Butter einfetten und Semmelbrösel darauf verteilen. Die überschüssigen Semmelbrösel wieder aus der Form schütten.
5. Den Kuchen sollte man nach dem Backen auskühlen lassen, um ihn danach mit einer Gabel etwas einzustechen und ihn mit dem Likör zu beträufeln. Schon ist der einfache, aber trotzdem leckere Orangenkuchen fertig.

Man kann auch Puderzucker fein sieben und diesen mit dem Orangenlikör anrühren. Danach wird der Kuchen mit der Zuckerglasur bestrichen.