Lesen:

Henrik Ibsen ist immer noch mein Lieblingsschriftsteller. Seine Werke sind heute immer noch genauso aktuell
wie damals. Besonders gefallen hat mir die Frau vom Meer, Stützen der Gesellschaft, Hedda Gabler, Die Wildente,
Klein Eyolf, Jon Gabriel Borkman, Baumeister Solness, Wenn wir
Toten erwachen, Ein Volksfeind, Brand,
Gespenster, Peer Gynt, Nora

Hermann Hesse:
Das Glasperlenspiel, Narziß und Goldmund, Demian, Sidhartha, Unterm Rad

Heinrich Heine:
Reisebilder, Deutschland, ein Wintermärchen; Attatroll, Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski

Louis-Ferdinand Célin:
Reise ans Ende der Nacht, Tod auf Kredit, Von einem Schloß zum andern, Norden, Rigodon, Guignol's Band,

Gothold Ephrahim Lessing:
Nathan der Weise

Sándor Márai:
Die Glut

Walther von der Vogelweide:

Oswald von Wolkenstein:

Morgenstern:
Seine Gedichte sind einfach reizend

Charles Baudelaire:
Die Blumen des Bösen, Briefe, Strandgut

Gustave Flaubert:
Erinnerungen eines Verrückten, November, Bouvard und Pecuchet (Fragment - sein letztes Werk),
Die Erziehung der Gefühle

Oscar Wilde:
Das Bildnis des Dorian Gray, Bunburry oder Ernst muß man sein, Das Gespenst von Canterville,
Der glückliche Prinz, Die Nachtigall und die Rose.

Edmond de Rostand:
Cyrano de Bergerac. Dieses Stück liebe ich auch als Film mit Gérard Depardieu

Alexandre Dumas:
Der Graf von Monte Cristo, Die Drei Musketiere

Paulo Coelho:
Handbuch des Kriegers des Lichts

Albert Camues:
Fremder, Der Fall, Das Exil und das Reich, Die Pest

Henry Miller:
Wendekreis des Krebses, Lachen, Liebe, Nächte;

Edgar Allen Po:
Der Rabe, Die Maske des roten Todes, Grube und Pendel, der Doppelmord in der Rue Morgue,
der Untergang des Hauses Usher

J.R.R. Tolkin:
Der Herr der Ringe, Der kleine Hobbit, Sillmarililon, Briefe an den Weihnachtsmann

Robert Ludlum:
Der Bourne Betrug (sehr spannend - aber einige Seiten muss man überblättern. Sie sind mir einfach zu brutal);
Der Janson Befehl; Das Sigma-Protokoll (spannend, geschichtlich und politisch hoch brisant) vielseitig.
Der Hades-Faktor, Das Bourne Attentat, Die Bourne-Intrige, Die Bourne-Trilogie, Die Bourne Identität,
Das Bourne-Ultimatum, Der Altmann Code, Der Tristan Betrug, Der Gandolfo Anschlag, das Moskau-Virus,
Der Holcroft-Vertrag, Der Prometheus-Verrrat, Die Bancroft Strategie, Die Halidonverfolgung, Das Omaha-Komplott,
Der Matarese-Bund, Der Holcroftvertrag, Die Aquitaine-Verschwörung, Die Lennox-Falle, Das Ostermanwochenende,
das Parsifal-Mosaik, Der Arktis-Plan.
Ich halte Robert Ludlum für den größten mir bekannten Thriller-Autor.

Douglas Preston, Lincoln Child:
Maniac - Fluch der Vergangenheit; Attic - Gefahr aus der Tiefe; Darkness - Wettlauf mit der Zeit,
Fever - Schatten der Vergangenheit, Dark Secret - Mörderische Jagd, Burn Case - Geruch des Bösen;
Ritual - Höhle des Schreckens; Riptide; Credo - Das letzte Geheimnis; Riptide; Revenge - Eiskalte Täuschung;

Relic - Museum der Angst; Gefahr aus der Tiefe; Tunnel des Grauens; Geruch des Teufels.

Douglas Preston:
Der Codex - Fluch; Der Krater; Der Canyon; Credo..

Lincoln Child:
Das Patentm; Wächter der Tiefe.

Lee Child:
Die Abschußliste; Trouble; Tödliche Absicht, Snipper, Zeit der Rache; Ausgeliefert; Outlaw; Sein wahres Gesicht;
Der Janusmann; Trouble; Outlaw; Underground; 61 Stunden; Wespennest; In letzter Sekunde; Way Out, Sniper.

Michael Connelly:
Die Rückkehr des Poeten; Kalter Tod; Neun Drachen.
Dieser Thriller hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er ist spannend, abwechslungsreich und nicht so angelegt, dass man zwischendurch ganze Absätze oder gar Artikel überspringen muss, weil die Lektüre viel zu gewalttätig wird. Super Schreibstil (trotz allem); Dunkler als die Nacht,
Die Spur des toten Mädchen;. Sein letzter Auftrag.

Robert Jordan:
Das Rad der Zeit (sämtliche 31 Bände!). Die historischen Kenntnisse sind sehr umfangreich.
Ich habe 31 Bände schon zweimal gelesen. Sie sind spannend und vielseitig.

Wolfgang Hohlbein:
Die Templerin, Der Ring des Sarazenen, Die Rückkehr der Templerin, Das Blut der Templer,
Die Chronik der Unsterblichen (sämtl. Bände bis "Der schwarze Tod";
"Glut und Asche" empfinde ich stellenweise als zu gewalttätig. Ein paar Seiten habe ich deshalb übersprungen), Wolfsherz, Engel des Bösen, Unheil.
Der Hexer-Zyklus: Die Spur des Hexers, Der Seelenfresser, Engel des Bösen, Feuer
Der achtarmige Tod, Buch der tausend Tode, Enwor (bis zu Band 12), Die Rückkehr der Zauberer;
Der Widersacher;

Robert A. Salvatore:
Dämonendämmerung (Nachtvogel), Der Geist des Dämons (Juwelen des Himmels),
Das verwunschene Tal, Straße der Schatten, Der steinerne Arm, Abtei im Zwielicht,
Der ewige Fluch, Das brennende Herz; Das Turnier.

Terry Brooks:
Das Schwert von Schannara. Den Titel des Fortsetzungsbands weiß ich leider nicht mehr.

Platon:
Der Staat, Apologie, Politeia, Phaidon. Das Gastmahl.

Abhandlungen über Diogenes

Kelly Devries, Martin Dougherty, Iain Dickie, Phyllis G. Jestice, Christer Jorgensen
Die größten Schlachten des Mittelalters

und, und und ........